Goethe Institut Addis Abeba – Festschrift

Goethe-Addis-01-web

Seit 1999 verfolgte ich in Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut ein fotografisches Projekt in Äthiopien. Anfangs war das Institut in einem sehr einfachen Gebäude in Addis Abeba untergebracht – beständig von Rationalisierung und Schließung bedroht. Die Entwicklung verlief jedoch anders: Addis Abeba entwickelte sich zur heimlichen Hauptstadt Afrikas, Tagungsort und schließlich Sitz der AU (African Union) und auch die EU investierte in eine große Repräsentanz.

Das Goethe Institut Addis Abeba erfuhr eine starke Aufwertung und zog um in den ehemaligen Kronprinzenpalast Haile Selassis – ein sorgfältig restauriertes historisches Gebäude, mit großzügiger Bibliothek, Schulungs- und Ausstellungsräumen, Café und Innenhof – ein Ort intellektuellen Austausches und kulturübergreifender Kommunikation.

                                                              

Die deutsche Botschaft beauftragte mich zunächst mit der fotografischen Dokumentation der Einweihungsfeierlichkeiten mit Frau Prof. Dr. Limbach, der Präsidentin des GI und hochrangigen Politikern und  Künstlern, dann auch mit der Gestaltung der Festschrift.

Drei Jahre später wurde mein langjähriges Projekt „Ethiopia with different Eyes“ dort im Ausstellungsraum des Instituts vorgestellt – mit gleichzeitiger Ausstellung in der Galerie der Goethe Universität Frankfurt.*

web-Katalog-ethiopien

* ETHIOPIA WITH DIFFERENT EYES – Fotografie des Äthiopischen Alltags von Tilmann Krieg, Herausgeber ZIAF (Zentrum für internationale Afrikaforschung an der Goethe Universität Frankfurt und Goethe Institut Addis Abeba.

Die Kommentare sind geschlossen.